John C. Fera Rotating Header Image

#JCF90 Doppelbelichtungen – Seeing Double

Doppelbelichtungen in der Fotografie gab es schon vor über einhundert Jahren. Thomas Lenhart (Allentown, Pennsylvania) in einem doppelten Selbstproträt:

Lenhart Photographing Himself - 1894 (Source: American Museum of photography)

Lenhart Photographing Himself – 1894 (Source: American Museum of photography)

Nach der Devise “Jeder sei sein eigener Zwilling” kamen Fotografen auf diese Idee. Es war eine Idee damit ihr  Geschäft anzukurbeln. Doppelbelichtungen waren ca. 3 Jahrzehte im 18. Jahrhundert beliebt. In der heutigen Zeit ist die Kreativität der damaligen Zeit leider nicht mehr weit verbreitet. Im Sommer habe ich Michael Strauch getroffen. Er nimmt seine Fotos analog auf und nutzt dabei die Möglichkeiten der Doppelbelichtungen.

(c) Michael Strauch "Auf dem Weg nach Mecklenburg"

(c) Michael Strauch “Auf dem Weg nach Mecklenburg”

(c) Michael Strauch "Kirche Rechlin Nord an der Wintermüritz"

(c) Michael Strauch “Kirche Rechlin Nord an der Wintermüritz”

Ich hatte die nutzte die Möglichkeit Michael zu interviewen. Er spricht darüber, wie er nach Mecklenburg gekommen ist. Auch verrät er uns einige Tips bei der Arbeit mit Doppelbelichtungen.

Interview Michael Strauch (german)

Bei der analogen Forografie sind Doppelbelichtungen eine echte Herausforderung. Mit einer Digital-Kamera ist es natürlich deutlich leichter, weil das vorhergehende Motiv auf dem Monitor sicht bar ist. Wenn Ihr Lust haben, probiert es. Teilt Eure Bilder. Ich habe eine Flickr-Gruppe Doppelbelichtungen – Seeing Double Thema eröffnet.

Weiterführende Informationen
American Museum of Photography
Michael Strauch (Kunst-fotographie)

flattr this!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>